Monatliche Archive: Juli 2019

Ich habe mich mit Snapchat auseinandergesetzt. Man möchte für die jüngere Generation noch attraktiv wirken, oder wie man heute sagt „lit“. Okay, habe den Satz vorher selber nochmal gelesen und jetzt habe ich etwas Panik vor meiner Midlife Crisis. Auch wegen der Tatsache, dass ich auch schon einen Porsche habe. Vielleicht kann man sich mit 30 einfrieren lassen. Würde mich dann wieder auftauen lassen, wenn es etwas gegen das Altern geben würde. Aber das ist ein anderes Thema. Apps wie Instagram, Youtube, Facebook und Twitter nutze ich selbst und habe sie auch soweit verstanden. Instagram ist wie Facebook nur ohne die unnötigen Texte.Soweit ich das richtig verstanden habe, spielt man dort allen vor, was für ein krasses Leben man lebt.  Dann folgen einem Leute die das wohl auch gerne hätten und dann ist man Influencer. Also im Grunde haben sich Menschen mit Aufmerksamkeitsdefizit eine eigene App gebaut und können sich…

Weiterlesen

Letztens verspürte ich den Drang, einen leckeren Kaffee zu verschlingen. Natürlich durfte es nicht einfach nur ein Kaffee aus der Kaffeemaschine sein. Nein.Ich wollte viel mehr eine Hommage an den Kaffee erleben. Bei jedem Schluck des Kaffees wollte ich den Schweiß der armen Kaffeebauern schmecken, umso erhabener fühlt man sich dabei.In der heutigen Zeit kann man nicht einfach nur in ein Kaffee gehen, um einen guten Kaffee zu genießen. Es muss mindestens ein Barista anwesend sein, der seinen Beruf als Manager einer großen Bank aufgegeben hat, um den Traum des Baristas zu leben. Spontan entscheide ich mich für das Kaffee „El Coffeedente“. „El Coffedente, soll wohl eine Anspielung auf El Presidente sein“, denke ich mir und betrete das Kaffee. Von innen gleicht das Kaffee einem Rohbau, der durch einen Barista besetzt wird. Es ist eine Mischung aus Waschbeton und Industrial Style, der so wirkt, als wäre er vom Sperrmüll zusammen…

Weiterlesen

2/2